Freizeitschießen 2018 - 2019 für “Jedermann”  im Terminplan
weitere Fotos
Monika Feil und Georg Ließel gewinnen Faschings-Er & Sie-Schießen 2018  Die Schützengemeinschaft Edelweiß Adelstetten hat heuer wieder einmal zu einem Faschings- Er+Sie-Schießen eingeladen. So hat sich am vergangenen Samstag eine große Mitgliederschar  maskiert im dekorierten Schützenstüberl zu einem lustigen Abend versammelt. Nachdem alle Namen  auf Loszetteln vermerkt wurden, konnte Franz Schindler die 16 Paare zusammenlosen. Anschließend  musste jedes Paar 10 Schuss aufgelegt auf einen Luftgewehr-Streifen abgeben. Dabei musste ein Partner  zielen, der zweite den Schuss abgeben. Nach fünf Schuss wurde gewechselt. Es zeigte sich schnell, dass hier  ein wirkliches Teamwork gefragt war, um Zielen und Abdrücken zu koordinieren und gute Schüsse abzugeben.  Zu gewinnen gab es als Hauptpreis eine schön gestaltete Schützenscheibe, auf der das Siegerpaar verewigt wird, sowie  für die ersten 3 Platzierten jeweils gut bestückte Brotzeitteller. Nachdem alle Paare ihre Schüsse abgegeben hatten,  konnten sie sich mit einer zünftigen Brotzeit stärken. Als Nachspeise standen selbst gebackene Kuchen bereit. Anschließend  führte 2. Schützenmeister Georg Ließel die Preisverteilung durch. Ausgeschossen wurde die Schützenscheibe auf  Ringe mit Zehntelwertung, um Ringgleichheit zu vermeiden. Das Ringbeste Paar des Abends waren Monika Feil  und Georg Ließel, denn sie erzielten 87,9 Ringe. Knapp dahinter belegten Gisela Unterreiner und Johannes Dinkler  mit 85,4 Ringen den zweiten Platz. Den dritten Platz belegten Paula Huber und Franz Schindler mit 79,2 Ringen.  Nachdem alle Preisträger Ihre Gewinne entgegengenommen hatten wurde die Bar eröffnet und die Schützen  feierten noch lange weiter.
Vortel mit kleinem Preisschießen Am 12.03.2018 wurde ein Vortel mit einem kleinen Preisschießen kombiniert. Ergebnisse:
          Monika Feil            Paula Huber       Wolfgang Zimmermann
Vortel mit kleinem Preisschießen Monika Feil mit bestem Blattl Am zweiten Schießabend veranstaltete die SG Edelweiß Adelstetten das erste Monats-Preisschießen der Saison, das traditionell auf Blattl ausgeschossen wurde. Von den 23 Schützinnen und Schützen kamen 9 in die Wertung. Die glückliche Siegerin des Abends war Monika Feil. Mit einem sensationellen 8.5-Teiler erzielte sie das beste Blattl und gewinnt damit klar das 1. Preisschießen. Auf den zweiten Platz folgte Paula Huber mit einem 40.3-Teiler. Den dritten Platz sicherte sich Helmut Huber mit einem 48.3-Teiler. Ergebnisse: 1. Monika Feil 8.5-Teiler; 2. Paula Huber 40.3; 3. Helmut Huber 48.3; 4. Tobias Unterreiner 56.3; 5. Andreas Unterreiner 96.4; 6. Robert Feil 131.3; 7. Martin Baumgartner 161.5; 8. Georg Ließel 192.7; 9. Andreas Feil 664.8.
Geburtstagsschießen von Birgit und Franz Schindler Simone Unterrainer gewinnt die Geburtstagsscheibe Es herrschte reger Betrieb im Schützenstüberl der SG Edelweiß Adelstetten, denn 27 Schützinnen und Schützen folgten der Einladung von Franz und Birgit Schindler zum Geburtstagsschießen, zu dem sie anlässlich ihrer jeweils runden Geburtstage eingeladen haben. Dafür stifteten sie nicht nur eine schön bemalte Geburtstagsscheibe sondern noch 5 Preise mit Leckereien aus Berchtesgaden für die besten Erwachsenen und 3 Preise für die besten drei Jungschützen, die sich über Gutscheine vom Soccerpark Salzburg und Süßigkeiten freuen konnten . Egal ob Jungschütze oder Erwachsener, jeder hatte die Chance die Geburtstagsscheibe zu gewinnen, denn es wurde das beste Blattl ausgeschossen. Es wurden sehr gute Blattl geschossen, die Entscheidung fiel hauchdünn aus. Fast hätte es Jungschützin Katharina Schindler mit einem hervorragenden 11.70-Teiler geschafft die Scheibe ihrer Eltern zu gewinnen. Sie musste sich jedoch denkbar knapp geschlagen geben und freute sich natürlich über den zweiten Platz. Mit einem sensationellen 11.18-Teiler setzte sich Simone Unterrainer durch. Sie gewinnt damit die Geburtstagsscheibe und konnte sie sich zusätzlich noch über einen der gestifteten Preise freuen. Den dritten Platz erzielte Max Maurer mit einem 13.38-Teiler. Andrea Ballwein gewann mit einem 17.88-Teiler den vierten Platz, vor Robert Feil, der mit der Luftpistole einen 25.45-Teiler erzielte. Auch Bertl Ballwein konnte sich noch über einen Preis freuen, denn er erzielte mit einem 26.07-Teiler den 6. Platz. Zweitbeste Jungschützin wurde Katharina Aschauer mit einem 29.15-Teiler. Julian Oberhofer belegte den 9. Platz mit einem 45.22-Teiler. Beide konnten sich noch über die Jugendpreise freuen. Bei der anschließenden zünftigen Brotzeit, die ebenfalls von Franz und Birgit Schindler hergerichtet und gestiftet wurde, ließen die Schützen den geselligen Abend im voll besetzten Schützenstüberl
weitere Fotos
1. Unterrainer, Simone 11.18 Teiler 2. Schindler, Katharina 11.70 Teiler 3. Mauerer, Max 13.38 Teiler 4. Ballwein, Andrea 17.88 Teiler 5. Feil, Robert 25.45 Teiler 6. Ballwein, Bertl 26.07 Teiler 7. Hocheder, Ernst 28.63 Teiler 8. Aschauer, Katharina 29.15 Teiler 9. Oberhofer, Julian 45.22 Teiler 10. Jankowiak, Maurice 48.87 Teiler 11. Huber, Helmut 52.46 Teiler 12. Unterreiner, Tobias 60.03 Teiler 13. Zimmermann, Wolfgang 60.92 Teiler 14. Scharbert, Manfred 61.10 Teiler 15. Feil, Monika 65.86 Teiler 16. Huber, Paula 67.56 Teiler 17. Hiersig, Andreas 70.03 Teiler 18. Unterreiner, Andreas 72.24 Teiler 19. Huber, Lukas 74.46 Teiler 20. Ließel, Georg 75.87 Teiler 21. Schindler, Alfred 88.40 Teiler 22. Unterrainer, Stefan 92.10 Teiler 23. Ließel, Philipp 140.97 Teiler 24. Schindler-Cichowicz, Eva-Maria 144.24 Teiler 25. Feil, Andreas 153.96 Teiler 26. Straßer, Armin 158.24 Teiler 27. Ballwein, Robin 271.37 Teiler
         Erika Swoboda gewinnt Ganserlschießen 2018 Bei der Schützengemeinschaft Edelweiß Adelstetten gehört das Ganserlschießen mittlerweile zur liebgewordenen Tradition im Jahresablauf. Peter Hänsch hatte nicht nur die Idee zu diesem Wettbewerb, er spendiert auch nach wie vor die Martinigans sowie weitere tolle Preise. Auch heuer wieder war die Spannung groß, wer unter den zahlreichen Beteiligten der glückliche Gewinner ist, der die stattliche Martinigans mit nach Hause nehmen kann. Es kam, wie auch schon die Jahre zuvor, aufs Glück an. Erstmals wurde das Ganserlschießen auf den neuen Schießanlagen ausgetragen. Für diesen Anlass hatte Sportwart Andreas Unterreiner eine Gaudischeibe erstellt, in dem die Ringbreiten und die Ringzahlen vertauscht und verschoben wurden und für den Schützen auch nicht sichtbar waren. Peter Hänsch gab eine Zahl vor, die er in einen Umschlag steckte, sodass keiner vorher die Zahl kannte. Die 26 Schützen mussten anschließend jeweils 10 Schuss auf die Gaudischeibe verteilen. Wer am nächsten an der vorgegebenen Zahl dran war, gewann das Ganserlschießen. Den Anfang machten die Jungschützen. Der von Peter Hänsch vorgegebene Wert war 43. Es ging sehr knapp her, aber mit 34 Ringen war Maurice Jankowiak am nächsten dran und gewann somit das Jugend- Ganserlschießen. Auf Platz 2 folgte Lukas Huber mit 31 Ringen. Julian Oberhofer erreichte mit 29 Ringen Platz 3 vor Katharina Aschauer mit 28 Ringen und Robin Ballwein mit 27 Ringen. Für die Jugend gab es neben Süßigkeiten auch jeweils eine Martinigans vom Bäcker. Noch knapper ging es bei den Erwachsenen her, denn es mussten sogar 2 Schützen in ein Stechen. Hier gab Peter Hänsch den Wert 52 vor. Am nächsten dran war Erika Swoboda mit 53 Ringe und konnte sich somit nicht nur über den Sieg, sondern auch über den Gewinn der Martinigans freuen. Monika Feil belegte mit 54 Ringen knapp dahinter den 2. Platz. Helmut Huber und Michael Mühlbauer waren mit jeweils 47 Ringen Ringgleich und mussten im Stechen nochmal 10 Schuss auf die Gaudischeibe abgeben. Im Stechen näher an der vorgegebenen Zahl war Helmut Huber mit 53 Ringe und belegte somit den dritten Platz vor Michael Mühlbauer mit 37 Ringe, der den vierten Platz belegte. Über den letzten Preis konnte sich Andreas Unterreiner freuen, der mit 46 Ringen den 5. Platz belegte. Nach der Siegerehrung feierten die Schützen noch weiter im gut besuchten Schützenstüberl.
Jungschützen: Hier galt wer am nächsten von 43 Ringen ist. 1. Platz Jankowiak Maurice 34 Ringe 2. Platz Huber Lukas     31 Ringe 3. Platz Oberhofer Julian 29 Ringe 4. Platz Aschauer Katharina 28 Ringe 5. Platz Ballwein Robin 27 Ringe Schützen: Hier galt wer am nächsten von 52 Ringen ist. 1. Platz Swoboda Erika 53 Ringe 2. Platz Feil Monika 54 Ringe 3. Platz Huber Helmut 47 Ringe Stechen  53 Ringe 4. Platz Mühlbauer Michael 47 Ringe Stechen 37 Ringe 5. Platz Unterreiner Andreas 46 Ringe 6. Platz Schindler Birgit 43 Ringe 7. Platz Ballwein Andrea 42 Ringe 8. Platz Ballwein Bertl 42 Ringe 9. Platz Ließel Georg 42 Ringe 10. Platz Feil Andreas 41 Ringe 11. Platz Schindler Alfred 39 Ringe 12. Platz Arzt Matthias 38 Ringe 13. Platz Feil Robert 34 Ringe 14. Platz Kalcher Thomas 33 Ringe 15. Platz Scharbert Manfred 32 Ringe 16. Platz Bräuer Erich 30 Ringe 17. Platz Zimmermann Wolfgang 29 Ringe 18. Platz Mauerer Max 28 Ringe 19. Platz Schindler Franz 28 Ringe 20. Platz Hocheder Ernst 26 Ringe 21. Platz Hiersig Andreas 23 Ringe
Nikolausschießen 2018 Tobias Unterreiner mit bestem Blattl Die Schützengemeinschaft Edelweiß Adelstetten hat ihr traditionellen Nikolausschießen veranstaltet, an dem sich 22 Schützen beteiligten. Den Anfang machten die Jungschützen. Ausgeschossen wurden die drei mit Süßigkeiten verzierten Ruten auf 20 Schuss. Gewertet wurden jedoch nur die zehntel-Schüsse, also die Differenz zwischen der Zehntel-Ringwertung und ganzen Ringwertung. Somit war es sehr spannend wer die begehrten Ruten mit nach Hause nehmen kann. Der glückliche Gewinner war Robin Ballwein, der mit einer Differenz von 11,3 Ringe eine der Ruten sicherte. Knapp dahinter auf den zweiten Platz folgte Maurice Jankowiak mit einer Differenz von 10,9. Katharina Schindler erzielte eine Differenz von 9,5 Ringen und holte sich Platz drei und die letzte Rute. Danach ging es zum traditionellen Nussen-Schießen, bei dem die von den Jungschützen mitgebrachten Pächchen ausgeschossen wurden. Dafür wurde dieses mal ein großer Ast im Schießstand aufgehängt, an dem mit Zahlen beschriftete Walnüsse hingen. Jeder Jungschütze konnte sich eine Nuss schießen. Die Zahl auf der Nuss zeigte an, welches Päckchen gewonnen wurde. Dabei wurde von der Aufsicht natürlich darauf geachtet, dass nicht das eigene Päckchen erzielt wurde. Nach der großen Herausforderung, die Nuss zu treffen besuchte der Nikolaus mit zwei seiner Krampusse die Schützen. Jeder Jungschütze wurde vom Nikolaus aufgerufen und gelobt oder manchmal auch getadelt. Der Nikolaus begrüßte Tobias Unterreiner als Trainer-Neuzugang und lobte die tolle Jugendarbeit der Trainer. Es sei wichtig die Jugend zu unterstützen und zu fördern, denn die Jugend ist die Zukunft eines jeden Vereins. Nachdem jeder Jungschütze sein gewonnenes Päckchen vom Krampuss übergeben bekam verabschiedete sich der Nikolaus mit seinen Kramperln. Anschließend saßen die Schützen noch gemütlich bei Plätzchen und Lebkuchen beisammen, die Päckchen wurden natürlich gleich ausgepackt und der ein oder andere essbare Bestandteil sogleich vernascht. Nach dieser kurzen Pause versuchten die Erwachsenen ihrGlück. Auch hier wurden drei Ruten auf 20 Schuss ausgeschossen. Hier zähltejedoch das beste Blattl. Das erzielte Tobias Unterreiner mit einem 13.03-Teiler und er gewinnt damit das Nikolausschießen. Den zweiten Platz erzielte Andreas Unterreiner mit einem 18.68-Teiler. Auf Platz drei folgte Helmut Huber mit einem 32.01-Teiler, der sich auch noch über eine Rute freuen konnte. Nach der Preisverleihung machten sich die Schützen ans Kerzenschießen. Wer es schaffte die Kerze bei 3 Schüssen auszuschießen bekam ein Stamperl Schnaps. Alfred Schindler schaffte es als erster, aber auch Paula Huber, Tobias Unterreiner und Andreas Unterreiner waren treffsicher. Anschließend saßen die Schützen bei selbstgemachten Plätzchen zusammen während Birgit Schindler ein Gedicht über die Weihnachtsgans vorlas und so ließen die Schützen den Abend in geselliger Runde ausklingen. Ergebnisse Jungschützen: 1. Ballwein Robin 11,3 Ringdifferenz; 2. Jankowiak Maurice 10,9; 3. Schindler Katharina 9,5; 4. Aschauer Katharina 8,8; 5. Huber Lukas 8,5; 6. Oberhofer Julian 7,8. Ergebnisse allgemeine Klasse: 1. Unterreiner Tobias 13.03-Teiler; 2. Unterreiner Andreas 18.68; 3. Huber Helmut 32.01; 4. Feil Monika 41.77; 5. Huber Paula 41.86; 6. Mauerer Max 43.26; 7. Schindler Franz 62.00; 8. Schindler Alfred 63.95; 9. Baumgartner Martin 67.41; 10. Schindler Birgit 74.33; 11. Hocheder Ernst 109.27; 12. Zimmermann Wolfgang 110.16; 13. Feil Robert 126.05; 14. Ballwein Andrea 134.39; 15. Ballwein Bertl 135.35; 16. Feil Andreas 276.63.
weitere Fotos
Vortel mit kleinem Preisschießen Franz Schindler mit bestem Blattl Am 14.01.2019 veranstaltete die SG Edelweiß Adelstetten wieder ein Monats-Preisschießen, das traditionell auf Blattl ausgeschossen wurde. Von den 13 Schützinnen und Schützen kamen 3 in die Wertung. Der glückliche Sieger des Abends war Franz Schindler. Mit einem 19,1-Teiler erzielte sie das beste Blattl und gewinnt damit klar das Preisschießen. Auf den zweiten Platz folgte Robert Feil mit einem 28,4-Teiler. Den dritten Platz sicherte sich Monika Feil mit einem 30,0-Teiler. Ergebnisse:
Monika Feil         Franz Schindler           Robert Feil
1. Schindler, Franz 			19.1  2. Feil, Robert			28.4  3. Feil, Monika			30.0  4. Hocheder, Ernst			33.5  5. Schindler, Birgit			42.2 6. Hiersig, Andreas			47.4  7. Ballwein, Andrea			59.5 8. Huber, Paula			79.3 9. Arzt, Matthias			116.6 10. Hänsch, Irmgard		122.0 11. Zimmermann, Wolfgang	183.8 12. Bräuer, Erich			224.1 13. Feil, Andreas			662.8
Vortel mit kleinem Preisschießen Erich Bräuer mit bestem Blattl Am 11.02.2019 veranstaltete die SG Edelweiß Adelstetten wieder ein Monats-Preisschießen, das traditionell auf Blattl ausgeschossen wurde. Von den 14 Schützinnen und Schützen kamen 3 in die Wertung. Der glückliche Sieger des Abends war Erich Bräuer. Mit einem 27,3-Teiler erzielte er das beste Blattl und gewinnt damit das Preisschießen. Knapp auf den zweiten Platz folgte Thomas Karg mit einem 29,2-Teiler. Den dritten Platz sicherte sich Robert Feil mit einem 33,5-Teiler. Ergebnisse: 1. Platz Erich Bräuer 27,3 Teiler 2. Platz Thomas Karg 29,2 Teiler 3. Platz Robert Feil 33,5 Teiler 4. Platz Birgit Schindler 40,0 Teiler 5. Platz Andreas Unterreiner 40,5 Teiler 6. Platz Armin Straßer 45,5 Teiler 7. Platz Martin Baumgartner 48,2 Teiler 8. Platz Helmut Huber 60,2 Teiler 9. Platz Tobisa Quaiser 92,2 Teiler 10. Platz Andrea Ballwein 94,7 Teiler 11. Platz Monika Feil 101,6 Teiler 12. Platz Paula Huber 101,8 Teiler 13. Platz Matthias Arzt 193,0 Teiler 14. Platz Andreas Feil 295,7 Teiler
8
8 Gaumeister bei den Adelstettener Jungschützen Mit soliden Leistungen und etwas Glück holten sich die Adelstettener Jungschützen 8 Gaumeistertitel. Gleich 3 Gaumeistertitel holte sich Katharina Schindler ( Junioren 2 w) in folgenden Disziplinen LG stehend mit 371 Ringen  LG 3-Stellung mit 582 Ringen KK 3 mal 20 Schuss mit 538 Ringen Doppel Gaumeisterin wurde Katharina Aschauer  (schüler w) LG stehend mit 173 Ringen LG 3-Stellung mit 272 Ringen Doppel Gaumeister wurde Robin Ballwein (schüler m) LG stehend mit 156 Ringen LG 3-Stellung  mit 241 Ringen Einen Gaumeistertitel und einen 3.Platz holte sich Maurice Jankowiak ( jugend m) LG 3-Stellung  1.Platz  mit 556 Ringen LG stehend     3. Platz mit 351 Ringen
SG Edelweiß Adelstetten e.V.
interne Vereinsschießen